Zum Inhalt springen

Voguing mit Angélique Mimi Prodigy – Open Level

Tanztage Intense International 2022

Voguing (open Level) mit Angélique Mimi Prodigy

Im Workshop

wird Angélique zu Beginn euch die Ballroom-Kultur etwas näher bringen und nach einem Warm-Up euch mit den 5 Elementen des Vogue Fem* vertraut machen. Neben der spezifischen Technik des Voguing spielt auch das Feeling des Tanzes eine große Rolle in dem Workshop. Es nicht wichtig, ob man erfahren ist, wie man aussieht oder welches Gender man sich zugehörig fühlt. Hier ist jede Person willkommen.

Angelique wird hier auch einen Teil ihres persönlichen REPERTOIREs mit euch teilen.

Der Workshop eignet sich für Jugendliche und Erwachsene ab 15 Jahren.

* Vogue Fem: Dieser Stil basiert stark auf die Ursprungsform Old Way und stellt eine weibliche Interpretation dar. In diesem Stil wird Wert darauf gelegt, Weiblichkeit, Sinnlichkeit, Sexualität und Grazie zu präsentieren. Man kann in diesem Stil zwischen den Formen „Soft and Cunt“ und „Dramatic“ variieren. „Soft and Cunt“ ist die weichere, grazilere, weiblichere Art Vogue Fem zu tanzen, während „Dramatic“ schneller und aggressiver ist. Vogue Fem beinhaltet fünf Elemente, die den Tanz ausmachen: Hand Performance, Catwalk, Duckwalk, Floor Performance und Spins and Dips. Auch hier wird der Tanz an Posen und Bewegungen von Modellen angelehnt. Das Element Catwalk zum Beispiel ist das bewusste Schreiten auf dem Laufsteg, das sich durch ausgeprägten Hüftschwung und das Überkreuzen der Fußballen beim Aufsetzen auf einer absolut geraden Linie auszeichnet. Jeder Schritt wird einzeln betont und mit den Schultern unterstützt.

Angélique Mimi Prodigy

kommt aus Nürnberg, wohnt jetzt in Berlin und ist zuhause in der ganzen Welt. Sie ist eine der Ersten, die in Deutschland gevogued haben. Erlernt hat sie es zum großen Teil in der urbanen Voguing Scene in New York, um den Tanzstil authentisch zu fühlen und in Deutschland vermitteln zu können. Aber auch Los Angeles und London waren Stationen auf ihrem Weg. Unter Anderem hat sie im Millenium Dance Center (L.A.), Debbie Reynolds (L.A.), Broadway Dance Center (NYC) und Studio 68 (London) gelernt. Unter dem Namen Mother Angélique Prodigy ist sie die deutsche Mother des legendären Voguing-House: House of Prodigy. 2019 gewann sie als erste Deutsche einen der größten internationalen Wettkämpfe weitweit in New York („Latex-Ball“) in ihrer Kategorie.

Sie ist bekannt für Vogue Fem (Soft und Cunt) & ihre Hands Performance; war Judge bei mehreren Balls, z.B. in Paris neben Jean Paul Gaultier und veranstaltet selber Balls in Berlin. Choreographisch arbeitete sie auch am Deutschen Theater für das Stück „Ugly Duckling“. Außerdem ist sie Mitglied und Choreographin bei Team Recycled, die man unter anderem als Finalisten von “Got to Dance”, ProSieben kennt. Angélique hat neben TV Auftritten auch mehrere Grand Prizes in Meisterschaften und auf Battles in Deutschland, Europa undkommt aus Nürnberg, wohnt jetzt in Berlin und ist zuhause in der ganzen Welt. Sie ist eine der Ersten, die in Deutschland gevogued haben.
Erlernt hat sie es zum großen Teil in der Voguing Scene in New York, um den Tanzstil authentisch aufzunehmen und in Deutschland vermitteln zu können. Aber auch Los Angeles und London waren Stationen auf ihrem Weg. Unter Anderem hat sie im Millenium Dance Center (L.A.), Debbie Reynolds (L.A.), Broadway Dance Center (NYC) und Studio 68 (London) gelernt. Unter dem Namen Angélique Prodigy ist sie einer der meist bekanntesten Performerinnen in ganz Europa und gehört schon seit über 8 Jahren dem House of Prodigy an, was sie auch in Deutschland und Europa aufgebaut hat. 2019 gewann sie als erste Deutsche einen der größten internationalen Wettkämpfe weltweit in New York („Latex-Ball“) in ihrer Kategorie.
Sie ist bekannt für Vogue Fem (Soft und Cunt) & ihre Hands Performance; war Judge bei mehreren Balls, z.B. in Paris neben Jean Paul Gaultier und veranstaltet selber Balls in Berlin. Choreographisch arbeitete sie auch am Deutschen Theater für das Stück „Ugly Duckling“. Außerdem ist sie Mitglied und Choreographin bei Team Recycled, die man unter anderem als Finalisten von “Got to Dance”, ProSieben kennt. Angélique hat neben TV Auftritten auch mehrere Grand Prizes in Meisterschaften und auf Battles in Deutschland, Europa und USA gewonnen. USA gewonnen. 

Hier ein kleiner Ausschnitt:
• Grand Prize bei dem „Dorian Corey Awards Ball“, Philadelphia 2022
• Award Womens Performance of the Year 2020-2021, Atlanta 2021
• Grand Prize bei dem “Latex Ball“ in NYC, USA 2019
• German Master in Hip Hop HHI 2018, 2016 und 2015
• Grand Prize bei dem “United States of Africa Ball” in Paris 2018
• Winner Hands Performance in Italy 2018 und London 2017
• 3rd Place WORLD Streetdance Championship UDO 2016
• Grand Prize bei dem “NYC Awards Ball” in New York, 2015
Als Performerin hat sie unter anderem mitgewirkt bei:
Meghan Trainor, UEFA Champions League Final Men 2015, VW in Bejing, Echo, Blue Man Group, Puma, Musical “I Am Jonny”, Toyota, ZDF, M.A.C. und noch viel mehr.

Instagram: @angeliquemimi
Facebook: www.facebook.com/angeliquemimidance/

Hier ein paar Beispiele von ihrem Tanz:

Zurück

Angelique bei Tanztage Intense International 2018