Grußwort des Kulturreferenten und Schirmherrn Achim Könneke

Liebe Freundinnen und Freunde des Tanzes in Würzburg,

dass der Tanz in Würzburg einen festen Platz im kulturellen Leben einnimmt, ist offenkundig: Es gibt sehr engagierte Akteure, die an unterschiedlichen Orten vielseitige Ausprägungen des Tanzes repräsentieren, vom Ballett bis zur freien Improvisation, von der Schul-AG bis zum Profi-Ensemble.  Die Würzburger Tanzszene ist vielfältig. Als sich im Jahr 2010 der Runde Tisch Tanz Würzburg/ Mainfranken e.V. gründete, war das Ziel, diese Vielfalt an Potentialen zu bündeln. Würzburg tanzt – das sollte sichtbar und erlebbar werden, und so lautete denn auch gleich das Motto des ersten Würzburger Tanzfestivals, das der Runde Tisch Tanz im Jahr 2011 organisierte: Würzburg tanzt.

Die engagierten Vereinsmitglieder haben in den letzten Jahren so manche überzeugende Idee entwickelt, insbesondere bei den zwei großen Tanzfestivals in Würzburg, die in den Jahren 2011 und 2014 mit einer Vielzahl von Ensembles herausragende Veranstaltungen wurden.

Im letzten Jahr hat der Runde Tisch Tanz dann zum ersten Mal die Tanztage Intense International veranstaltet. Damals wie heute liegt der Schwerpunkt auf Workshops, die von hiesigen und  internationalen Künstlern durchgeführt werden. Das Angebot richtet sich sowohl an Profis als auch an tanzfreudige Laien: Tänzer, Tanzpädagogen und Choreografen unterrichten Tanzstile, die von Breakdance über Ballett und Modern bis hin zu Forró und Voguing reichen. Aus der Vielfalt des Angebots sprechen der künstlerische Reichtum und die Lebendigkeit, die die Sparte Tanz von jeher ausstrahlt.

Sehr gerne habe ich in diesem Jahr die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung übernommen. Denn ich bin überzeugt, dass die Tanztage Intense International Würzburg auch weiterhin zum Tanzen bringen. Durch die verschiedenen Workshops erhalten Tänzerinnen und Tänzer, seien es Profis oder Laien, neue Impulse. Aktuelle Strömungen werden vorgestellt und die Bandbreite des zeitgenössischen Tanzes wird erlebbar gemacht.

Ich danke den Organisatoren für ihr Engagement und wünsche allen Mitwirkenden und Teilnehmenden an diesen beiden Tagen bewegte und bewegende Momente.

Ihr

Achim Könneke

Kulturreferent der Stadt Würzburg

Würzburg, 27.09.2018

Fachbereich Kultur sl